Verkehrswert

Ein von einem Immobiliensachverständigen erstelltes Immobiliengutachten wird unter vielfältigen Gesichtspunkten sowie unterschiedlichen Bewertungsverfahren erstellt. Durch das Immobiliengutachten wird  der Verkehrswert ermittelt. Dieser Wert ist der Wert, der nach größter Wahrscheinlichkeit für die zu bewertende Immobilie oder das zu bewertende Grundstück auf dem Immobilienmarkt erzielt werden kann. Der Verkehrswert ist nach § 194 Baugesetzbuch definiert. Der Markt- oder Verkehrswert bestimmt den Preis, welcher zu dem Zeitpunkt, auf den sich die Immobilienbewertung bezieht, unter Berücksichtigung aller maßgeblichen Gegebenheiten, als Marktpreis erzielbar wäre.
Zu den zur Bewertung des Objektes maßgeblichen Kriterien gehören u.a.:


  • die Beschaffenheit der Immobilie
  • die Lage des Grundstückes
  • die rechtlichen Verhältnisse und sonstige Umstände.


Persönliche oder ungewöhnliche Begleitumstände, wie eine schnelle Veräußerung z.B. aufgrund einer Scheidung sind bei der Erstellung des Gutachtens nicht von Bedeutung.


Die Erstellung des Gutachtens eines von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für die Bewertung bebauter und unbebauter Grundstücke gem. § 194 ist vor Gericht verwendbar.